Ausschreibung

Ausschreibung der
Offenen Segelkunstflugmeisterschaften Niedersachsen 2019 / ADV und UNL Blockmeisterschaften 2019 / ADV, UNL und Sportsman

1. Zweck:

Die Landesmeisterschaft Niedersachsen bezweckt die Ermittlung des Niedersächsischen Segelkunstflugmeisters in den Klassen Unlimited und Advanced. Der Titel Landesmeister Niedersachsen kann nur an Mitglieder des DAeC-Landesverbandes Niedersachsen vergeben werden.

Die Landesmeisterschaft Niedersachsen / Blockmeisterschaft dient der Erstellung einer Rangfolge in beiden Klassen, die für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft herangezogen werden kann.

Im Rahmen der Blockmeisterschaft können die Länder ebenfalls ihre Segelkunstflugmeister ermitteln. Die Titelvergabe und die Regularien obliegen den Ländern.

Es wird eine Rangfolge je Klasse mit den jeweiligen Siegern ermittelt.

2. Termin:

Donnerstag, 04.07.2019 bis Samstag, 06.07.2019Training
Samstag, 06.07.2019, 19:00 UhrEröffnungsbriefing, Pflichtveranstaltung für die Teilnehmer
Sonntag, 07.07.2019, 8:00 Uhr bis
Freitag, 20:00 Uhr / Samstag, 13.07.2019, 15:00 Uhr
Wettbewerb
Samstag, 13.07.2019Freestyle Wettbewerb
Samstag, 13.07.2019, 19:00 UhrSiegerehrung

Regeln wie für Freestyle wie beim Kopps über Treffen besprochen, werden beim Eröffnungsbriefing bekanntgegeben.

3. Veranstalter, Ausrichter:

Veranstalter:DAeC Landesverband Niedersachsen
Ausrichter:Luftsportverein Lingen e.V. am Flugplatz Nordhorn-Lingen
Wettbewerbsleiter:Alexander Meyer-Forsting
Orga-Team:Harry Timmreck

4. Teilnehmer:

Alle Kunstflugpiloten mit einer in Deutschland anerkannten gültigen Lizenz mit Kunstflug- und F-Schleppberechtigung
Weiterhin auch Gäste aus dem Ausland, sofern sie die äquivalenten Bedingungen ihrer Länder erfüllen.

Für Piloten der Advanced-Klasse kann eventuell eine Flugsicherheitsüberprüfung mit einem Kunstfluglehrer hinsichtlich ihrer Eignung zur Unterschreitung der Sicherheitsmindesthöhe bis auf 200 m AGL erforderlich werden.

5. Flugzeuge:

Es können Einsitzer und Doppelsitzer eingesetzt werden, die für die zu fliegenden Figuren zugelassen sind. Ein Segelflugzeug kann von mehreren Piloten geflogen werden.

6. Ort:

Flugplatz Nordhorn-Lingen, EDWN
Lohner Flugplatzstraße 5, 49583 Wietmarschen

7. Regeln:

Die Landesmeisterschaft im Segelkunstflug wird nach den Bestimmungen des Code Sportif der F.A.I. sowie nach den C:I.V.A.-Bestimmungen zur Durchführung internationaler Kunstflugwettbewerben durchgeführt.

Änderungen sind in Absprache mit den jeweiligen Pilotensprechern der einzelnen Wettbewerbsklassen, der Wettbewerbsleitung und des Chefschiedsrichters möglich. Die Teilnehmer müssen in diesen Fällen unverzüglich informiert werden.

Es gilt der F.A:I. Figurenkatalog für Segelkunstflug in der aktuellen, gültigen Form.

8. Programme:

Pflicht Kür:(Free Known) Programm 1
1. Unbekannte Pflicht:(1. Unknown) Programm 2
Unbekannte Kür:(Free Unknown)Programm 3
2. Unbekannte Pflicht:(2. Unknown) Programm 4
3. Unbekannte Pflicht:(3. Unknown) Programm 5
4. Unbekannte Pflicht:(4. Unknown) Programm 6

Einreichung des Programms NR. 1, Pflicht-Kür:

Das Programm ist mit „Open Aero“ zu erstellen und als PDF in folgender Form abzugeben: Eine PDF-Datei mit genau 3 Seiten: Form A, B und C
Dateiname: Nachname_Vorname_LM2019_unlimited.PDF / Nachname_Vorname_LM2019_advanced.PDF

In Form A müssen die Pflichtfiguren mit den Buchstaben A-E gekennzeichnet sein!
In Form B darf KEINE „Mini Form A“ abgebildet sein. Das Programm muss innerhalb des CIVA Rahmens blattfüllend und übersichtlich mit möglichst wenigen Verbindungslinien dargestellt sein. Das gleiche gilt für Form C.
Name, Vorname, Flugzeugtyp und Kennzeichen sind in die vorgesehenen Felder einzutragen, so dass sie auf jeder Form rechts unten im Eck abgebildet sind.
In die Überschriftszeile wird „LM 2019″ eingetragen
Die PDF Datei ist spätestens 14 Tage vor Beginn beim Ausrichter der LM2019 einzureichen unter: lmsk2019@lsvlingen.de

9. Anmeldung:

Email-Adresse: lmsk2019@lsvlingen.de
Homepage/Kontakt: http://www.landesmeisterschaft-segelkunstflug.de
Anmeldeschluss: 15.05.2019, ggf. werden spätere Meldungen akzeptiert.

10. Meldegebühren:

Die Meldegebühr pro Teilnehmer beträgt 250,00 Euro.
Die ermäßigte Meldegebühr beträgt 200,00 Euro für Junioren bis zum vollendeten 25. Lebensjahr.
Die Meldegebühr ist zeitgleich mit der Anmeldung auf folgendes Konto zu überweisen:

Kontoinhaber:Luftsportverein Lingen e.V.
Bank:Sparkasse Emsland
IBAN:DE95 2665 0001 0000 0486 37
BIC:NOLADE21EMS
Verwendungszweck:LMSK 2019 u. Teilnehmername

 

Eine Berücksichtigung der Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt erst nach Eingang der Meldegebühren. Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 15.06.2019 werden 50 % der Meldegebühren erstattet, danach erfolgt keine Erstattung mehr.

11. Sonstige Gebühren:

F-Schlepp-Gebühren 1250 m AGL:55,00 Euro pro Start
Camping pro Person und Tag:7,00 Euro (unter 14 Jahre frei)
Frühstück/Abendessen:6,00 Euro / 10,00 Euro
  • F-Schlepp-Gebühren 1250 m AGL: 55,00 Euro pro Start
  • Camping pro Person und Tag: 7,00 Euro (unter 14 Jahre frei)
  • Frühstück/Abendessen: 6,00 Euro / 10,00 Euro

F-Schlepp-Marken und sonstige Gebühren müssen im Voraus im Organisationsbüro beglichen werden. Abendessen nur nach Kauf eines Essen-Bons (spätestens 10:00 Uhr
täglich.

Die Kalkulation der Schleppgebühren erfolgte auf der Grundlage der Kraftstoffpreise zum 01.10.2018. Entsprechend der Entwicklung der Kraftstoffkosten behält sich der Ausrichter eine Anpassung der Schleppgebühren vor, die er beim Eröffnungsbriefing bekannt zu geben hat.

12. Punktrichter:

Schorch Dörder (Chefschiedsrichter)
Steff Hau
Weitere Punktrichter

13. Sieger

Der in der Gesamtwertung bestplatzierte Teilnehmer in der Unlimited-Klasse erhält den Titel: „Sieger der Blockmeisterschaft Unlimited-Klasse im Segelkunstflug 2019“.

Der in der Gesamtwertung bestplatzierte Teilnehmer in der Advanced-Klasse erhält den Titel: „Sieger der Blockmeisterschaft Advanced-Klasse im Segelkunstflug 2019“.

Der in der Gesamtwertung bestplatzierte Teilnehmer in der Sportsman-Klasse erhält den Titel: „Sieger der Blockmeisterschaft Sportsman-Klasse im Segelkunstflug 2019“.

Der in der Gesamtwertung bestplatzierte Teilnehmer aus Niedersachsen (Mitglied des DAeC- Landesverbandes Niedersachsen) der Unlimited-Klasse erhält den Titel: „Sieger der Landesmeister Niedersachsen Unlimited-Klasse im Segelkunstflug 2019“.

Der in der Gesamtwertung bestplatzierte Teilnehmer aus Niedersachsen (Mitglied des DAeC- Landesverbandes Niedersachsen) der Advanced-Klasse erhält den Titel: „Sieger der Landesmeister Niedersachsen Advanced-Klasse im Segelkunstflug 2019“.

Die weiteren beteiligten Bundesländer können analog verfahren. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit seiner jeweiligen Platzierung.

14. Ausfall:

In Fällen höherer Gewalt oder bei zu geringer Teilnehmerzahl, die die Durchführung der Meisterschaft unmöglich machen, ist der Veranstalter bzw. der Ausrichter berechtigt, die Veranstaltung ausfallen zu lassen, ohne das hieraus Ansprüche gegen den Veranstalter und /oder Ausrichter hergeleitet werden können.

Kann aus technischen Gründen oder meteorologischen Gründen die vorgesehene Anzahl der Programme nicht geflogen werden, so müssen für die Wertung mindestens drei Programme absolviert sein. Ist die Durchführung des gesamten 3. Wertungsfluges in Frage gestellt, kann das in Punkt 7 und Punkt 13 beschriebene Gremium Sonderkonditionen (wie z.B. Streichung von Figuren, Halbierung der Teilnehmerzahl) erlassen, damit eine gültige Meisterschaft zustande kommt.

15. Sonstiges:

Anreise:

Die Anreise ist ab dem 03.07.2019 möglich. Selbstverpflegung bis zum 04.07.2019.
Ab dem 04.07.2019 (eventuell früher) sind Trainingsflüge neben dem normalen Flugbetrieb möglich.

Allgemein:

Ein Rechtsanspruch auf die Teilnahme besteht nicht. Der Teilnehmer erklärt ferner, für sich und seiner Mannschaft, dass er die Regelungen dieser Ausschreibung in allen Punkten anerkennt. Sofern der Teilnehmer mit einem in fremden Eigentum stehenden Flugzeug am Wettbewerb teilnimmt, erklärt der Eigentümer des Flugzeugs, dass er mit der Haftungsbeschränkung für Ansprüche wegen eines Schadens an seinem Flugzeug einverstanden ist. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Segelkunstflug birgt wie alle Flugsportarten Risiken. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, sich und andere so weit wie möglich zu schützen, umsichtig zu Handeln und die in seinem Ermessen zusätzlich zu den gesetzlichen Versicherungen notwendigen Absicherungen selbst zu veranlassen und zu übernehmen. Eine Teilnahme am Wettbewerb ist nur möglich, wenn ein unterschriebener Haftungsverzicht im Wettbewerb vorliegt.

Des Weiteren sind sämtliche erforderlichen Dokumente für Pilot und Luftfahrzeug mitzubringen. Luftfahrtschein mit eingetragener Berechtigung für Segelkunstflug, ein gültiges Medical und der Versicherungsnachweis für das Flugzeug sind bei der Anmeldung im Organisations-Büro vorzulegen.

Änderungen vorbehalten.